Konzept

Welches Instrument ist das richtige, um in die Welt der Tasten einzusteigen?

Meine langjährige Erfahrung als Keyboardlehrer zeigt mir, dass der Neu- und Wiedereinsteiger, egal ob Jung oder Alt, den schnellsten Erfolg und Spaß beim Musizieren am Keyboard erzielen wird.
Beim klassischen Klavierunterricht sind die Anfangshürden schon sehr hoch, sodass sich bei vielen Schülern erstmal kein richtiges Erfolgserlebnis einstellen will und viele damit auch überfordert werden.

Die Liedauswahl ist hier anfangs sehr eingeschränkt, da die anspruchsvoll zu lernende Spieltechnik hierbei zu Beginn wenig Auswahlspielraum zulässt.

Der Keyboarder kann aber schon nach wenigen Unterrichtseinheiten auf eine wesentlich größere, einfach arrangierte und dennoch gut klingende Songauswahl zurückgreifen, weil die Elektronik des Keyboards wesentliche Elemente übernehmen kann.
Gerade die Elektronik ist es auch, die das Keyboard so multifunktional einsetzen läßt.

Als Bandinstrument ist es nahezu unentbehrlich. Jedes Musikstudio verfügt über ein oder mehrere Keyboards. Aber auch derjenige, der nur alleine für sich musizieren möchte, findet hier ein Instrument, auf dem sich sämtliche Musikstile umsetzen lassen.

Meine Philosophie für einen guten Keyboardunterricht ist die, dass dem Schüler zuerst musikalisches und technisches Basiswissen gelehrt wird. Gleichsam werden ihm die Möglichkeiten aufgezeigt, die ihm das Keyboard bietet und mit zunehmendem Unterrichtsfortschritt wird er dann die Richtung einschlagen, die ihm am meisten liegt.

Viele Schüler wollen in die „pianistische“ Richtung. Viele „Youtube“-Vorbilder motivieren die Schüler hierzu. Als Beispiel zeige ich immer gerne die Songs von Marc Fowler.
 Dieser setzt anspruchsvolle Musik durch seine „Piano/Keyboard-Mixtechnik“ sehr gefällig um, sodass sie für fortgeschrittene Schüler gut erlernbar wird.

www.youtube.com/watch?v=xx86Y0cTrzc

Gerade der Bereich der Film- und Gamesmusik wird hier schön umgesetzt. Junge Erwachsene fühlen sich hierbei besonders angesprochen.
Wer dann seine Lust am Klavierspielen noch weiter ausbauen will, für den ist es dann überhaupt kein Problem, in den reinen Klavierunterricht umzusteigen – und die Anfangshürden hat er dann schon lange hinter sich.

Also, lassen Sie sich oder Ihre Kids von mir fürs Keyboardspielen überzeugen. Mit ein bisschen Übungsaufwand wird der Spaß an diesem Instrument garantiert sein.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen